G37 – Vorsorgeuntersuchung

Die G 37 ist eine arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchung für Bildschirmarbeitsplätze, um gesundheitliche Schäden zu verhindern oder frühzeitig zu erkennen.

Die Erstuntersuchung ist vor der Aufnahme einer Tätigkeit an Bildschirm-Arbeitsplätzen anzubieten. Nachuntersuchungen sind in regelmäßigen Abständen erforderlich (3-5Jahre). Die Teilnahme ist für den Arbeitnehmer freiwillig. Der Arbeitgeber erhält nur eine Teilnahmebescheinigung und keine medizinischen Ergebnisse.

Je nach Intensität und Dauer der Tätigkeit am Bildschirmgerät können bei nicht ausreichendem Sehvermögen oder bei ergonomisch ungenügend gestalteten Bildschirmarbeitsplätzen Beschwerden, wie z. B. Kopfschmerzen, brennende und tränende Augen, Flimmern, Doppelbilder oder Beschwerden durch körperliche Fehlhaltungen auftreten.

Ein Arbeitnehmer an einem Bildschirmarbeitsplatz ist jeder, der gewöhnlich bei einem nicht unwesentlichen Teil seiner normalen Arbeit ein Bildschirmgerät benutzt.

 

Zur Angebotsanfrage